Nacht der Golfer

Goodbye, Christine Kaufmann

Sie war eine der wenigen echten deutschen Hollywoodstars. Fotos: © Sigi Jantz

2002 bei der Gala VIP-Lounge im Bayerischen Hof München

2002 bei der Gala VIP-Lounge im Bayerischen Hof München

2002 wird Christine Kaufmann wieder Oma: Tochter Allegra Curtis ist im 6. Monat schwanger mit Söhnchen Raphael.

2002 wird Christine Kaufmann wieder Oma: Tochter Allegra Curtis ist im 6. Monat schwanger mit Söhnchen Raphael.

Christine Kaufmann 2002 beim TV-Sender Home Shopping Europe, wo sie ihre Beautylinie präsentierte.

Christine Kaufmann 2002 beim TV-Sender Home Shopping Europe, wo sie ihre Beautylinie präsentierte.

Christine Kaufmann bei der NACHT DER STARS, der Jubiläumsgala zum zehnjährigen Bestehen der Europahilfe für Kinder e.V., im Herkulessaal der Residenz München 2004

Christine Kaufmann bei der NACHT DER STARS, der Jubiläumsgala zum zehnjährigen Bestehen der Europahilfe für Kinder e.V., im Herkulessaal der Residenz München 2004

2005 nahm Christine Kaufmann an der Verleihung des Internationalen Buchpreises Corine in München teil.

2005 nahm Christine Kaufmann an der Verleihung des Internationalen Buchpreises Corine in München teil.

2008 genoss Christine Kaufmann die Premiere der Dinnershow Giovane Elbers „Do Brazil“ im Spiegelzelt am Hirschgarten.

2008 genoss Christine Kaufmann die Premiere der Dinnershow Giovane Elbers „Do Brazil“ im Spiegelzelt am Hirschgarten.

Mit ihrer jüngsten Tochter Allegra besuchte Christine Kaufmann 2006 die Vernissage „Bilddokumente: Mit den Augen des Heiligen Vaters Benedikt XVI.“ in der Münchner Stadtsparkasse im Tal.

Mit ihrer jüngsten Tochter Allegra besuchte Christine Kaufmann 2006 die Vernissage „Bilddokumente: Mit den Augen des Heiligen Vaters Benedikt XVI.“ in der Münchner Stadtsparkasse im Tal.

Gern gesehener Gast auf Promi-Events: Christine Kaufmann bei der ndf: After Work Party 2006 zusammen mit Schauspielkollegen Hardy Krüger jr. im 8 Seasons.

Gern gesehener Gast auf Promi-Events: Christine Kaufmann bei der ndf: After Work Party 2006 zusammen mit Schauspielkollegen Hardy Krüger jr. im 8 Seasons.

Im Reich der Düfte: Christine Kaufmann 2006 bei der Präsentation des neuen Cartier-Duftes „Delices de Cartier“ in der Villa Bogenhausen.

Im Reich der Düfte: Christine Kaufmann 2006 bei der Präsentation des neuen Cartier-Duftes „Delices de Cartier“ in der Villa Bogenhausen.

... und hier mit Enkeltochter Dido Sargent bei der Charity-Versteigerung der Firma Rosenthal zugunsten der Tribute to Bambi Stiftung der BMW Welt 2008.

... und hier mit Enkeltochter Dido Sargent bei der Charity-Versteigerung der Firma Rosenthal zugunsten der Tribute to Bambi Stiftung der BMW Welt 2008.

Auch Tierschutz lag ihr am Herzen – hier traf sie sich 2011 mit Michael Aufhauser, dem Gründer des bekannten Gutes Aiderbichl, eines Gnadenhofs für Tiere, zur Eröffnung des dortigen Weihnachtsmarkts. Außerdem wurde gerade das neue Eselshaus eingewei

Auch Tierschutz lag ihr am Herzen – hier traf sie sich 2011 mit Michael Aufhauser, dem Gründer des bekannten Gutes Aiderbichl, eines Gnadenhofs für Tiere, zur Eröffnung des dortigen Weihnachtsmarkts. Außerdem wurde gerade das neue Eselshaus eingewei

Zwei (Tier-)Freundinnen unter sich: Christine Kaufmann mit Moderatorin und Autorin Nina Ruge 2011 bei der Einweihung des neuen Eselshauses auf dem Gut Aiderbichl in Österreich.

Zwei (Tier-)Freundinnen unter sich: Christine Kaufmann mit Moderatorin und Autorin Nina Ruge 2011 bei der Einweihung des neuen Eselshauses auf dem Gut Aiderbichl in Österreich.

Bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts auf Gut Aiderbichl in Henndorf am Wallersee bei Salzburg 2008.

Bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts auf Gut Aiderbichl in Henndorf am Wallersee bei Salzburg 2008.

Auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk wurde Christine Kaufmann in Henndorf am Wallersee auf Gut Aiderbichl bei Salzburg fündig.

Auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk wurde Christine Kaufmann in Henndorf am Wallersee auf Gut Aiderbichl bei Salzburg fündig.

Auch das gehörte zu Christine Kaufmanns aufregendem Leben: vier Ehen – vier Scheidungen wie hier bei der letzten Scheidung vom Künstler Klaus Zey. Unser Fotograf Sigi Jantz erwischte sie nach dem Gerichtstermin November 2010.

Auch das gehörte zu Christine Kaufmanns aufregendem Leben: vier Ehen – vier Scheidungen wie hier bei der letzten Scheidung vom Künstler Klaus Zey. Unser Fotograf Sigi Jantz erwischte sie nach dem Gerichtstermin November 2010.

Auch Beauty und Mode waren Christine Kaufmann wichtig. 2011 nahm sie am Fashion-Lunch im Luxusstore Georg et Arend teil, und anschließend ging’s zur Modenschau im Mandarin Oriental.

Auch Beauty und Mode waren Christine Kaufmann wichtig. 2011 nahm sie am Fashion-Lunch im Luxusstore Georg et Arend teil, und anschließend ging’s zur Modenschau im Mandarin Oriental.

Fröhliche Farben gehörten zu Christine Kaufmanns Lebenslust, wie hier beim  Fashion-Lunch mit Cocktail im Luxusstore Georg et Arend 2011.

Fröhliche Farben gehörten zu Christine Kaufmanns Lebenslust, wie hier beim Fashion-Lunch mit Cocktail im Luxusstore Georg et Arend 2011.

Drehte Filme an der Seite der großen Leinwandlegenden wie Kirk Douglas, Yul Brynner, Jean-Paul Belmondo und Tony Curtis, in den sie sich 1962 bei den Dreharbeiten des Abenteuerfilms „Taras Bulba“ verliebte und heiratete.

Dass Christine Kaufmann jetzt im Alter von 72 Jahren starb, ist unfassbar traurig. Sie wirkte so gesund, voller Lebenslust, achtete auf ihre Ernährung, pflegte überhaupt einen gesunden Lebensstil und schrieb erfolgreich Bücher darüber. Als ehemalige Balletttänzerin war sie bis ins Seniorenalter diszipliniert und fit. Und mit derselben Disziplin verbarg sie vor der Öffentlichkeit ihre Leukämie-Erkrankung. Umso größer der Schock und die Trauer.

Ihren Weg ging die Deutsch-Österreicherin und Halb-Französin konsequent. Von der Ballett-Elevin beim Staatsopernballett in München zum Kinderstar („Rosen-Resli“) in den 50er-Jahren. Und schließlich Hollywood, wo sie mit 15 den Golden Globe für „Stadt ohen Mitleid“ gewann. Als sie 1963 den 20 Jahre älteren Womanizer Curtis heiratete und die beiden Töchter Alexandra (heute 52) und Allegra (heute 50) bekam, schien das Glück perfekt. Doch die Ehe zerbrach, auch die Hollywoodmaschinerie missfiel Christine Kaufmann, und sie begann in den 70ern in Deutschland eine neue Karriere als Film-, TV- und Theater-Star. Drehte mit namhaften Regisseuren wie Rainer Werner Fassbinder, Werner Schroeter und Rolf von Sydow. Man sah sie in vielen unvergesslichen Rollen, darunter die verschrobene Olga in Helmut Dietls Kultserie „Monaco Franze – der ewige Stenz“. Auch kleinere Auftritte verstand sie eindringlich zu spielen, mit ihrer tiefen sonoren Stimme, die so gar nicht zu der zierlichen Frau zu passen schien.

Christine Kaufmann, die in München eine neue Heimat fand, startete noch mehr erfolgreiche Karrieren, entwickelte ihre eigene Beautylinie, die sie auch auf dem Teleshoppingsender HSE24 präsentierte, und schrieb Bestseller (u.a. „Verführung zur Lebenslust“, „Scheinweltfieber“, „Lebenslust – So kann ich mich jederzeit neu erfinden“). Ein neues Buch, ihr 16., war gerade abgeschlossen und wird posthum erscheinen: „Liebesgeschichten – Anekdoten aus dem 20. Jahrhundert“. Ihren letzten Film drehte sie 2013: das Filmdrama „Stille“ von Xaver Schwarzenberger, und bis zuletzt stand sie auf der Theaterbühne, mit den Stücken „Funkelnde Geister“ und „Der Weibsteufel“.

Geistreich, witzig und klug und manchmal ein bisschen kapriziös, so wird sie in Erinnerung bleiben. Ihre Lebenslust sollte Vorbild für ein glückliches Älterwerden sein – und uns Frauen hat sie gezeigt, wie attraktiv und sinnlich man auch als Seniorin sein kann. Nicht umsonst nannte die Presse sie gern „Deutschlands schönste Großmutter“. Inzwischen war sie sogar schon Uroma.

Wie groß der Schmerz unter Kollegen, Freunden und vor allem in der Familie ist, die sie hinterlassen hat, beschrieb ihre Enkelin Lizzy in der Grabrede, die sie auf Facebook postete: „Sie hat ein Loch in unserem Universum hinterlassen. Ein Loch, das wir nicht füllen können. Aber wir können sie alle ehren, indem wir lernen, unser Leben unerbittlich mit der gleichen wilden Energie zu leben, wie sie es tat.“

  • Ein Trachtentraum aus edlen Stoffen und kunstvollen Stickereien: Das Label Heidi Couture jetzt auch in München.... https://t.co/RdBbCk5j9L
  • So wild wie eh und je: Auf der Premiere des 6. Teils von Die Wilden Kerle feierten bekannte Gesichter zusammen... https://t.co/SFUCUwu6gk
  • Der Frühling kann kommen! Beim Osterbrunch präsentierten die Models Darya Strelnikova, Simone Ballack und Alena... https://t.co/kacHOX6bQh
  • KIR München hat nicht nur zweibeinige Fans: Hier posiert Mopsdame Juli ganz angetan mit unserem Magazin! https://t.co/bOsjSjuh0g
  • Das lässt Frauenherzen höher schlagen: Das Münchner Modehaus KONEN eröffnet sein neues Accessoire-Paradies! https://t.co/5r8xEtumQ8