MUTig sein und TRÄUME erLEBEN!

– Kabarettistin Karin Engelhard im 80er-Jahre Lokal Kirr Royal –




 

„Mit drei Jahren wusste ich bereits, was ich beruflich machen will: die Menschen unterhalten“, erzählt Kabarettistin und Schauspielerin Karin Engelhard, 52. Dass ihr das bis heute gelingt, zeigte sie jetzt mit ihrem 5. Soloprogramm „MENSCH Engelhard!“ im Münchner Achtzigerjahre-Club Kirr Royal auf der Rosenheimer Straße.

 

Linkes Bild: Die Schauspielerin und Kabarettistin im Alter von sechs Jahren bei ihrem ersten Auftritt als Clown. Foto: privat

Hartmann

Kabarettistin Karin Engelhard, hier als Linda Gray alias Sue Ellen aus der Kult-Serie „Dallas“

Hier nahm die Vollblut-Entertainerin ihre Gäste mit auf eine Reise zurück in die Eighties: köstliche Erinnerungen mit kabarettistischen und musikalischen Seitenhieben an die Zeiten von „Denver Clan“, Dauerwellen, Telefonen mit Wählscheiben, Schulterpolstern und anderen modischen Entgleisungen. Ob als aufgebrezelte, alkoholabhängige Sue Ellen mit Riesenhut aus der Kult-Serie „Dallas“, als Bravo-lesendes Girlie oder als sexy Musik-Ikone Cher: Powerbündel Karin Engelhard präsentiert sich überaus verwandelbar. Und braungebrannt. „Nicht weitersagen, aber ich habe mich per Airbrush braunsprühen lassen, um den Solarium-Effekt von damals zu erzielen, denn in so ein 'Münz Mallorca' bringt mich keiner“, lacht die Bühnen-Lady. Und findet: „Mit Ü50 kann man auch noch sexy aussehen, das ist auch ein Thema in meinem Programm.“ Nicht Älterwerden, sondern Reifen nennt sie es. „Das Gute an der Reife ist, dass man sich selbst immer näher kommt und nicht mehr so viel darauf gibt, was andere über einen denken.“

Die Kabarettistin mit Moderatoren-Legende Fritz Egner. Mit ihm spielte sie in "Versteckte Kamera" von 1995 bis 2000 den Lockvogel. Foto: privat

Karin Engelhards absolute Stärke: Improvisation! Schließlich war sie in mehr als 50 Folgen als Lockvogel von "Verstehen Sie Spaß?" und in "Versteckte Kamera" mit Frank Elstner, Thomas Ohrner und allen voran Fritz Egner tätig. Fritz Egner: "Karin Engelhard ging mit viel Engagement und Kraft an die Sache ran.“ 2009 erhielt sie den Internationalen Showpreis in der Sparte „Newcomer Kabarett/Comedy“ beim Internationalen Varieté-Festival, als Schauspielerin hat sie sich unter anderem bei „Um Himmels Willen“ an der Seite von Fritz Wepper oder bei „Hubert und Staller“ einen Namen gemacht.

Und was bedeuten ihr selbst die legendären Achtziger? „Es gab mehr Natürlichkeit, weniger Fakes, vieles war unverfälscht, es wurde noch geredet und Missverständnisse im Gespräch geklärt“, erinnert sich Karin Engelhard. Und: „Ich freue mich, dass ich diese Zeit erleben durfte. Aber ich mag auch die Neuzeit mit Facebook und Co. und den Kommunikationsmöglichkeiten, ich ziehe für mich das Beste aus allen Epochen“, resümiert die Single-Frau, die seit fast 25 Jahren in München lebt. Ihr Motto: „Dein Hintern ist das Wichtigste im Leben, denn nur er steht ein Leben lang hinter dir.“

… und als 80er-Jahre-Girlie mit der „Bravo“, die sie selbst „zu Aufklärungszwecken“ gelesen hat: „Was anderes gab's ja damals nicht“, lacht sie
Hier mit Achtzigerjahre-Kult-Moderator Werner Schulze-Erdel („Familien-Duell“, Ruck Zuck“). Foto: privat
Karin Engelhard mit ihrem Idol Peter Kent. Sie hatte sogar seine LP „It's A Real Good Feeling“ aus dem Jahr 1980 dabei. Der Song ist noch immer ein Kassenschlager

 

Im Kirr Royal – Event-Bar und Club im Stil der Achtzigerjahre von Jürgen Christ –  hat Karin Engelhard die perfekte Location für ihre Auftritte gefunden: „Die Gäste sind noch ein richtiges Publikum, jauchzen und fühlen sich selbst wieder wie vor 30 Jahren.“ Ihr persönliches Highlight: der Auftritt ihres Idols Peter Kent. „Früher hat man zu seiner Musik getanzt, und heute darf ich es erleben, dass er mit mir gemeinsam auf der Bühne steht und seinen Hit ‚It's A Real Good Feeling‘ von damals zum besten gibt. Ein Traum, für den ich auch sehr dankbar bin.“

Begeistert vom Auftritt: Kirr-Royal-Wirt Jürgen Christ und Münchens First-Society-Lady Uschi Ackermann

Show-Gast Uschi Ackermann, Witwe von Gerd Käfer und Münchens First Society Lady: „Karin Engelhard ist einfach wunderbar, bei ihr vergisst man alle Sorgen, ich hatte so viel Spaß wie seit langem nicht mehr, sie ist ein absolutes Multitalent.“

Die nächsten Auftrittstermine der neuer Show "Hart – härter – Engelhard!“ nebst Verwandlung in witzige Ikonen aus den Achtzigern finden am 31. August und 12. Oktober 2017, jeweils um 20.30 Uhr, statt.

Nähere Infos: www.kirr-royal.de

Text: Daniela Schwan

Fotos:© Klaus Weißenberg und Privat

  • Ein Trachtentraum aus edlen Stoffen und kunstvollen Stickereien: Das Label Heidi Couture jetzt auch in München.... https://t.co/RdBbCk5j9L
  • So wild wie eh und je: Auf der Premiere des 6. Teils von Die Wilden Kerle feierten bekannte Gesichter zusammen... https://t.co/SFUCUwu6gk
  • Der Frühling kann kommen! Beim Osterbrunch präsentierten die Models Darya Strelnikova, Simone Ballack und Alena... https://t.co/kacHOX6bQh
  • KIR München hat nicht nur zweibeinige Fans: Hier posiert Mopsdame Juli ganz angetan mit unserem Magazin! https://t.co/bOsjSjuh0g
  • Das lässt Frauenherzen höher schlagen: Das Münchner Modehaus KONEN eröffnet sein neues Accessoire-Paradies! https://t.co/5r8xEtumQ8