VIPS & DIE LIEBE

Sebastian Goder & Susanne Bähre Text© Daniela Schwan/Stephanie Fischer Fotos© Klaus Weißenberg




KIR-München-Redakteurin Daniela Schwan traf das Strahlepärchen, Sebastian Goder und Susanne Bähre, in ihrer Lieblingsbar, dem Bruckmann's in der Neureutherstraße 21. Dort kuschelten sie verliebt wie am ersten Tag. - Und das nach 16 Jahren Beziehung. Und vielen Ups and Downs.

"Die Liebe DEINES Lebens" heißt der zweite Crossover-Spielfilm von Sebastian Goder und Susanne Bähre, der mit Humor und Leichtigkeit vermitteln soll, wie wir dauerhaft zur Selbstliebe gelangen. "Die Liebe DEINES Lebens" - treffender könnte auch der Titel für die Beziehung der beiden Filmemacher nicht sein, die sich vor 16 Jahren beim Dreh in Berlin kennenlernten. "Susanne hat mich abgeschleppt", strahlt Sebastian. Und zwar als sie nach Drehschluss auf dem Weg Richtung Filmwohnung im Auto vor ihm fuhr. "Aus der Stabliste hatte sie meine Nummer, rief an und fragte 'DAN, was ist das für ein Kennzeichen?' Ich klärte sie über den Ort Dannenberg auf." "Wollte nicht plump fragen, ob wir was trinken gehen", zwinkert Susanne. "Ich war auch gar nicht ihr Typ auf lange Sicht. Habe es aber geschickt eingefädelt und ihre Eltern rasch kennengelernt. Ihr Vater ist einer der herzensgütigsten Menschen überhaupt", schwärmt Sebastian. "Das sagst Du, weil er mich damals gefragt hat, ob ich spinne, weil ich mich noch nicht für Dich entschieden hatte", unterbricht Susanne. Richtig verliebt war sie erst nach drei Monaten und sagte prompt "Nein" zum ersten Heiratsantrag an der Ostsee. - Beim zweiten Antrag im Restaurant in Andalusien hat es jedenfalls geklappt.

"Seit 15 Jahren sind wir dauerverlobt."

Höchste Zeit für den Traualter! Susanne: "Ich habe eine tolle Freundin, die Trauungen unter Wasser, auf dem Berg oder sonst wo durchführt." Sebastian ist nach eigener Aussage ein gebranntes Kind: er war schon zweimal verheiratet, hat einen 21-jährigen Sohn, der im November selbst Papa wird. "Uns beiden waren Kinder nicht vergönnt. Aber wir gehen davon aus, dass wir unseren Enkel ab und an nehmen dürfen", so der werdende Opa. Vielleicht auch eine Rolle für Sebastian auf der Bühne, der seit seinem ersten Stück "Barfuß im Park" 1997 als festes Ensemble-Mitglied der Komödie im Bayerischen Hof gilt? "Ich liebe dieses Haus und freue mich über jede Inszenierung. Mit Anja Kruse und Pascal Breuer habe ich 'Der Vorname' 33-mal gegeben. Pascal und ich werden als Brüder bezeichnet, weil wir oft auf der Bühne stehen und dick befreundet sind. Wir sind auch auf der Suche nach Stücken, die wir dem Intendant Thomas Pekny, der mit unglaublicher Hingabe die Leitung des Hauses übernommen hat, vorschlagen. Ich habe selbst eines über die Komik der Finanzkrise geschrieben. Da hat sich bisher keiner herangetraut", sagt Sebastian. Susanne hakt ein: "Genau wie beim Thema unseres zweiten eigenen Films, wo es um das Finden und Leben der Selbstliebe geht".

Sebastian als Regisseur und Schauspieler und Susanne als Produzentin einmal mehr beweisen, dass sie privat wie beruflich ein eingespieltes Team sind. "In Seminaren und Coachings konnte ich Erfahrung sammeln und diese vor zwei Jahren in einem Low-Budget-Projekt mit tollen Schauspielerin wie Francis Fulton-Smith und Lara Joy Körner in unserem ersten Werk 'Der Film DEINES Lebens' umsetzen." Beim Dreh des neuen Films "Die Liebe DEINES Lebens" soll im November 2016 in einer verwunschenen Finca auf Mallorca auch eine DVD mit Mental-Tools entstehen. "Egal, ob es sich um partnerschaftliche, gesundheitliche, berufliche oder finanzielle Probleme handelt. Wenn ich das Gefühl habe, richtig zu sein, so wie ich bin, kann ich jedes Problem meistern. Und eben davon handelt die knackige, lustige Familiengeschichte." Zum gleichen Thema ist bereits das Buch "MindLifeBalance - Der intuitive Zugang zu Ihrem vollkommenen Potenzial" erschienen, das nach Bericht von Sebastian davon handelt, in welche Jauchegrube er gestiegen ist, um sich zu erkennen. Autor, Filmemacher, Mentalcoach... wir hatten Sebastian in erster Linie als Bühnenschauspieler gesehen. "Ich bin ein Zwitterwesen", grinst er. "Mein Wissen als Schauspieler und Regisseur hilft mir mit den Intuitions-Tools, die ich in meinen Seminaren gebe, um Menschen aus Lebenskrisen zu helfen."Dabei sieht er den Seitensprung von Susanne als größte eigene Krise, als er vor zehn Jahren eine SMS auf ihrem Handy las, in der ein anderer Mann ihr seine Liebe gestand und klar wurde, dass sie ihn betrogen hatte. "Für mich brach eine Welt zusammen bis ich erkannte, dass das folgerichtig war. Denn ich hatte immer Angst, verlassen zu werden, habe geklammert, nachts angerufen und Druck gemacht. All meine Ängste habe ich auf Susanne übertragen mit dem Erfolg, dass sie weg musste."

Turbolenzen & Versöhnung

Ein Jahr lang versuchten es die beiden mit vielen Trennungen immer wieder. Susanne: "Es war die Hölle. Natürlich hatte sich Sebastian relativ schnell eine andere gekrallt, was mir überhaupt nicht passte. Da hab ich um ihn gekämpft." Offen spricht Sebastian: "Ich war damals am Abgrund, hatte kein Interesse mehr am Beruf, bin auf 58 Kilo abgemagert, war krank im Kopf und im Herzen. Alle um mich herum wollten helfen. So kam ich zum Intuitions-Mental-Heilseminar, wo ich jeden Tag an mir gearbeitet und schließlich selbst Ausbildungen gemacht habe. Der Prozess hat 1,5 Jahre gedauert. Ich konnte Abstand nehmen und wurde wieder interessanter für Susanne." Die Basis ihrer Beziehung besteht nun aus Vertrauen, Loslassen und die Macken des anderen in Kauf zu nehmen. "Wenn ich mich z. B. über Mülltrennung ärgere, hat es mit mir selbst zu tun. Also gehe ich in mich und bekomme Antworten aus dem Unbewussten", so Sebastian. "Mülltrennung ist mir halt zu doof. Ich bin aber auch keine Drama-Queen. Wenn ich in anderen Beziehungen sehe, wie die Weiber austicken... bei uns ist alles easy-going", erklärt Susanne. "Ich kenne keinen Menschen, der so wie Susanne das Leben nimmt und genießt. Sie ist ein Sonnenschein durch und durch, kann in jeder Situation was Schönes entdecken. Das ist eine Gabe, an der ich mit Lust und Seligkeit partizipiere", gesteht Sebastian. Auch Susanne weiß ihren Liebsten zu schätzen: "Er ist ein wahnsinnig warmherziger, gerader, humorvoller Mann. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man sich fallen lassen kann. Ich bin bei ihm angekommen. Wir haben schon viele Federn gelassen im Leben, aber das hat uns stark gemacht und zusammengeschweißt!"

  • Ein Trachtentraum aus edlen Stoffen und kunstvollen Stickereien: Das Label Heidi Couture jetzt auch in München.... https://t.co/RdBbCk5j9L
  • So wild wie eh und je: Auf der Premiere des 6. Teils von Die Wilden Kerle feierten bekannte Gesichter zusammen... https://t.co/SFUCUwu6gk
  • Der Frühling kann kommen! Beim Osterbrunch präsentierten die Models Darya Strelnikova, Simone Ballack und Alena... https://t.co/kacHOX6bQh
  • KIR München hat nicht nur zweibeinige Fans: Hier posiert Mopsdame Juli ganz angetan mit unserem Magazin! https://t.co/bOsjSjuh0g
  • Das lässt Frauenherzen höher schlagen: Das Münchner Modehaus KONEN eröffnet sein neues Accessoire-Paradies! https://t.co/5r8xEtumQ8