Jetzt ins Stock

ANY DI – Die Tasche für jede Situation

Designerin Anne Dickhardt stellt vor: die It-Pieces für die moderne Frau von heute. Interview & Text© Pia-Tabea Heyen




Stundenlanges Radfahren vorbei an Wäldern, Wiesen und Flüssen, ein kurzer Stopp zum Shoppen in in der City, abends schick Essen gehen – das alles macht die Frau von heute mit nur einer einzigen Tasche, einer ANY DI. Ob als funktionaler Rucksack, schicker Day-Shopper oder glamouröse Handtasche, die Multitalente der Designerin Anne Dickhardt verkörpern Funktionalität, Komfort und Eleganz.

Erfahren Sie mehr im Interview:

Guten Morgen Anne! Deine It-Pieces sind nicht nur wunderschön, sondern auch funktional. Wie kamst du auf die Idee?

Anne Dickhardt: Ich war früher Tennisleistungssportlerin und mit 16, 17 schon oft in der Welt unterwegs. Ich hatte immer viel Gepäck dabei und wollte damals schon eine Tasche haben, die  bequem ist und in die alles reinpasst, ob Laptop oder Unterlagen. Sie sollte auch schön aussehen und bezahlbar sein, und das fand ich nie. Deswegen hatte ich damals schon die Idee, irgendwann meine eigene Tasche zu kreieren. Zunächst verfolgte ich jedoch meinen Traum Tennisprofi zu werden. Nach einer Verletzung musste ich diesen leider aufgeben und entschied mich schließlich dazu, in München Mode- und Designmanagement zu studieren. Während des Studiums stand das Konzept schon: Taschen, die luxuriös aussehen, qualitativ hochwertig, stabil und sehr komfortabel sind. Der Faktor Design und schönes Aussehen sollte dabei nicht verloren gehen. Nach dem Studium arbeitete ich zunächst in verschiedenen Firmen, um Arbeitserfahrung zu sammeln. Nebenbei entwickelte ich anderthalb Jahre die Kollektion. Ende letzten Jahres, im Oktober 2014, war die erste Kollektion fertig, mit der ich in Serienproduktion ging.

Funktional, komfortabel und gleichzeitig schön, klingt schwer zu realisieren. Erkläre uns doch bitte, wie Du deine Idee umgesetzt hast.

Anne Dickhardt: Hauptpunkt von Komfort und Funktionalität ist folgendes System: Durch die Kombination von Knöpfen als Füße und Lederlaschen am Boden der Tasche kann man die Tasche mit den zwei mitgelieferten Lederriemen ruckzuck zu einem praktischen Rucksack umfunktionieren. Das Besondere ist, dass man sich bei dieser Konstruktion an der Rückseite der Tasche Störendes spart. Das ist neu und lässt der Frau die Möglichkeit, die Tasche als Rucksack zu tragen, oder nicht. Man sieht’s ja nicht. Im Inneren haben die Taschen verschiedene Fächer für Kosmetik, Handy und Stifte. Ein Fach ist mit einem Reißverschluss verschließbar, um wichtige Sachen, wie einen Reisepass, aufzubewahren. Außerdem gibt es noch ein größeres Fach für einen Laptop oder ein Tablet.

Wie sieht’s mit dem Komfort aus?

Anne Dickhardt: Genau, das war ein Hauptfokus. Mir war wichtig, dass sie nicht zu steif sind. Meine sind formstabil, aber trotzdem weich. Dadurch sitzen die super bequem auf dem Rücken.

Die sind ja echt weich. Aus welchem Material sind Deine Taschen?

Anne Dickhardt: Die Taschen sind aus Rinds- und Kalbsleder. Es ist immer ein Mix, weil ich bei den Taschen zum Teil mit drei bis vier unterschiedlichen Lederfarben und –varianten spiele. Die Metallelemente sind echtgoldplattiert. Jedes Element ist mit Echtgold beschichtet, wodurch ein echter Goldschimmer entsteht. 

Wie viele Modelle gibt es von den Taschen?

Anne Dickhardt: Zurzeit gibt es drei Modelle plus zwei Gadgets. Einmal das Hochformat, die Bag-L, welche perfekt ist, um einen Laptop oder DIN-A4-Unterlagen unterzubringen. Dann das mittlere Format, die Bag-M. Diese eignet sich super für Tablets, Magazine oder Ähnliches. Das letzte Modell ist die S-Bag mit goldplattierter Kette. Diese Version kann man bequem als täglichen Geldbeutel nehmen, oder sich mit der Kette im Handumdrehen eine Abendtasche basteln. Dann gibt es die zwei Gadgets, die man sich individuell zu den Taschen selektieren kann: Die Handy-Pouch und das Sun-Cover. Die Größe der Handy-Pouch ist so ausgewählt, dass kein Smartphone ausgeschlossen wird, egal ob iPhone, Nokia oder Samsung. Im Sun-Cover findet die eigene Sonnenbrille innen oder außen an der Tasche befestigt seinen Platz. Tipp: Außen ist das Sun-Cover ein richtiger Eye-Catcher! Jedes dieser Produkte ist einzeln erhältlich und frei kombinierbar.

In welchen Farben sind die Taschen erhältlich?

Anne Dickhardt: Von klassisch Braun oder Schwarz bis hin zu sommerlichen Coral oder hellgrauen Tönen.Bei den Sun-Covern oder Pouches git es deutlich mehr Farben, so kann man sich jede Bag individuell mit fröhlichenFarbtupfern aufpeppen.

Ich habe gesehen, dass das Innenfutter ziemlich bunt ist.

Anne Dickhardt: Genau, das ist das Konzept: Außen klassisch, innen „WOW“. Bei allen Taschen verwendete ich außen sehr gedeckte Farben, bis auf eine. Für den Sommer brauchte ich einen Hingucker in Koralle. Die anderen Varianten sind von außen sehr klassisch gehalten und innen in neon, korall oder königsblau. Ich versuchte darauf zu achten, dass das Innenfutter hell ist, so dass man seine Utensilien immer schnell findet.

Solche Probleme kenne ich: Das Innenfutter vieler Taschen ist oftmals so dunkel, dass ich lange nach Schlüsseln und so etwas suchen muss.

Anne Dickhardt: Für mich gab es nur die Idee: Wenn ich ein Produkt kreiere, dann muss dies von vorne bis hinten Sinn machen, in meinen Augen perfekt sein.

Kann man sich die Farben vom Innenfutter und den Taschen selbst frei zusammenstellen?

Anne Dickhardt: Nein, die sind vorgegeben. Extrawünsche und Sonderanfertigungen sind möglich, liegen im Preis natürlich viel höher. Ansonsten werden sie von mir so erstellt, wie sie sind. Ich kreiere die Taschen von der Funktion und vom Aussehen her, wie ich mich dabei sehr wohlfühle, und das will ich an den Kunden weitergeben.

Was ist das ANY DI Colour Set?

Anne Dickhardt: Beim ANY DI Colour Set entscheidet man sich zwischen der L- oder M- Variante und kauft dazu den Geldbeutel (S-Bag), das Sun-Cover und die Handy-Pouch in der passenden Farbe, oder individuell zusammengestellt.

Hast Du eigentlich eine Lieblingstasche?

Anne Dickhardt:Hm...nein, das kann ich gar nicht sagen. Ich habe diese Kollektion so erstellt, dass ich alle Taschen wirklich brauche – alle brauche. Da ist eine dabei für Business, eine für Freizeit, Shopping und Nightlife, und ein Geldbeutel. Man hat ja auch entweder eine Brille oder eine Sonnebrille und das Handy, was man unterbringen muss. Deswegen gibt es eigentlich nicht eine Tasche, die mein Liebling ist, sondern diese fünf zusammen in der Kombination.

Die wichtigste Frage zum Schluss: Wo kann man Deine Taschen kaufen?

Anne Dickhardt: Man kann sie direkt in meinem eigenen Onlineshop (unter www.any-di.com) kaufen. Natürlich gibt es auch einige Stores, die die Taschen führen, wie beispielsweise der Concept Store Wild Munich am Kurfüstenplatz, eine edle Boutique in der Schumannstraße oder auch eine in den 5 Höfen. Exklusive Optiker, wie Brillen Schneider, in der Amalienstr. 33, und Optik Bartholomä, in der Schellingstr. 13,  verkaufen sie auch. Alle stationären Verkaufsstandorte kann man auf meiner Homepage unter der Rubrik „STORES“ finden.